Paketbeilage

Funktion

Paketbeilagen zählen schon fast zu den Urgesteinen der Branche. Über Flyer, Coupons, Broschüren oder Warenproben werden dem Paketempfänger weitere Produkte oder Rabattaktionen schmackhaft gemacht. Dabei sind Paketbeilagen einfach im Handling und günstig umzusetzen.

Die Kernfunktionen von Paketbeilagen liegen in der Steigerung der Kundenzufriedenheit, in der Erhöhung der Kauffrequenz, in der Belebung des Warenkorbes und der Intensivierung der Kundenbeziehung. Denn Kunden zu behalten und zu begeistern ist entscheidend günstiger als neue Kunden zu akquirieren.

Situation

Das Öffnen eines Paketes stellt für einen Käufer meist einen sehr emotionalen, freudigen Moment dar. Doch leider werden die dem Paket beigefügten Beilagen häufig nicht umsichtig eingesetzt, so dass sich der Käufer einem Berg an Werbung gegenüber sieht, die ihn weder personalisiert anspricht, noch auf seine individuellen Kaufgewohnheiten eingeht. Eine recht geringe Conversion Rate von 0,5 – 1% ist das Ergebnis. Das Ziel, den Kunden weiterhin für die eigenen (oder auch andere) Produkte zu begeistern ist nicht erreicht worden.

In Bezug auf den Wettbewerb sehen sich die heutigen Online Shops im Wettbewerb mit den Online Retail-Riesen und internationalen Anbietern, die preislich kaum zu unterbieten sind, gegenüber. Daher ist eine zentrale Kernaufgabe sich das Vertrauen und die Loyalität des Kunden durch eine durchdachte, gezielte Kommunikation zu sichern, die das Kundenerlebnis noch lange nach dem ersten Verkauf fortsetzt.

Trend

Um die Konversionsrate exorbitant zu erhöhen und dennoch kostenoptimiert Paketbeilagen zu erstellen, ist Personalisierung unumgänglich. Es gilt, dem Käufer individuelle Produktempfehlungen auszusprechen, die zu 100% auf seine Shopping-Vorlieben abgestimmt sind. Ergänzender, redaktioneller Content, zugeschnitten auf die Interessen des Käufers, sorgt für Kurzweiligkeit beim Lesen der Broschüre oder des Flyers.

Als Kaufreiz dienen beispielsweise Gutscheine oder Rabattaktionen. Ob nun ein 20 Euro-Gutschein oder ein 10%iger Rabatt auf die nächste Bestellung mehr Gefallen bei der Zielgruppe findet, lässt sich über A/B-Tests herausfinden.

Eine Lösung für alle Print Touchpoints

Unsere Kunden setzen die priint:suite zur Erstellung einer Vielzahl verschiedener Arten von Printmedien wie Kataloge, Faltblätter, Selfmailer, Datenblätter und vieles mehr ein.

Die priint:suite ermöglicht es ihnen, unterschiedlichste Datenquellen (z.B. ERP-, PIM-, MDM-, DAM-, CRM-, CMS Web-Shops oder MRM-Systeme) zu integrieren und ihre Daten und Informationen für das Marketing und die Erstellung von Print Touchpoints nutzbar zu machen. Dieselben Daten, die auch die digitalen Kanäle speisen, können per Knopfdruck für den Print-Kanal genutzt werden. Dies gewährleistet ein konsistentes Kundenerlebnis, wenn es um Produktinformationen geht. Die Modularität und Skalierbarkeit der priint:suite ermöglicht es, Print Touchpoints im Unternehmen erfolgreich zu automatisieren, um sie Schritt für Schritt in die digitale Kommunikationsstrategie zu integrieren.

  • Preiswertes Werbemittel
  • Emotionaler Touchpoint
  • Hoher Personalisierungs- und Individualisierungsgrad sorgt für Kundenbindung
  • A/B-Splits für höhere Conversion Rates

Holen Sie sich Ihr Exemplar unserer Touchpoint Travelmap

Mehr als 30 print-relevante Touchpoints tragen dazu bei, die Multichannel-Kommunikation effektiver zu gestalten, so dass perfekte Customer Journeys orchestriert werden können. Die priint:suite mit ihren leistungsstarken Komponenten hilft Ihnen dabei, Print Touchpoints schnell und einfach auf Basis der vorhandenen Datenquellen zu erstellen. Entdecken Sie, wie die priint:suite Ihnen bei der Umsetzung verschiedener Touchpoints in die Praxis helfen kann.

Download

Login