Wir ergänzen die Liste unserer Vorträge laufend, halten Sie sich also auf dem Laufenden. Es erwarten Sie weitere Kundenvorträge, Vorträge unserer Partner sowie Praxisvorträge.

Am zweiten Tag

Make Content Work - So holen Sie das Beste aus Ihren Marketing-Assets heraus.

  • Track: Strategie, Best Practice, Technologie
  • Audience Type: Marketing, Management
  • Business Type: All
Im Zeitalter von Content Explosion und Omnichannel Präsenz stehen Marketing und Publishing vor großen Herausforderungen an die Organisation von Prozessen. Es ist mittlerweile Konsens, dass am Single-Source Prinzip für Inhalte kein Weg vorbeiführt. Die einheitliche Betrachtung von Content und die Zusammenarbeit daran in Kombination mit agilen Methoden kann Silos aufbrechen und zur Effizienzmaschine für die gesamte Organisation werden. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Produkte an jedem Punkt der Customer Journey - digital und in printform - perfekt in Szene setzen und Content für jeden Kanal und jede Zielgruppe erstellen, organisieren und verteilen.

Reinhard Eisl

Hansgrohe - Digitalisierung und Print - Widerspruch oder Notwendigkeit?

  • Track: Best Practice
  • Audience Type: Marketing, IT / Projektimplementierung, Management
  • Business Type: Manufacturing

Print Dokumente müssen nicht zwangsläufig gedruckt werden. Viel mehr ist ein ansprechendes und stabiles Layout sehr wichtig und stellt damit eine wichtige Visitenkarte zu unseren Kunden dar.

Timo Zimmermann

Alles bleibt – nur anders? Die Zukunft von Katalogen in der B2B-Kommunikation

  • Track: Innovation
  • Audience Type: Marketing, Management
  • Business Type: All

Um Zielgruppen zu erreichen setzen Unternehmen auf einen Mix aus Print- und Online-Kommunikation. Hochwertiger Content, individuell auf den Kunden abgestimmt, gilt als Voraussetzung. In der Darstellung von Produktinformationen stehen sich Automatisierung und Individualisierung gegenüber. Mit welchen Herausforderungen haben wir zu kämpfen?

Kosten sparen im Multichannel-Publishing

  • Track: Strategie
  • Audience Type: Marketing, Management
  • Business Type: All

Kosten sparen gehört zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit. Aber welche Ansatzpunkte gibt es im Bereich Medienproduktion und Publishing? Im Vortrag werden vielfältige Möglichkeiten in den Bereichen Workflows, Technologien und Methoden vorgestellt – außerdem Insights aus Beratungsprojekten, bei denen Kosteneinsparungen oder Investitionsrechnungen durchgeführt wurden. Der Aufbau einer ROI-Rechnung zeigt das Vorgehen bei der Bewertung von Investitionen.

Innovation ist Herzenssache

  • Track: Strategie, Innovation
  • Audience Type: Management
  • Business Type: All

Erleben Sie „Haemes Senf“ live. Es geht um Innovation, um echte und nachhaltige. Haeme erklärt die neue Kultur im Zeitalter der Digitalisierung. Gibt Tipps aus 20 Jahren Unternehmer und Coach für Leadership, Change und Agilität. Dabei stellt er das „organische Unternehmen“ und andere Erfolgsstrategien vor.

Haeme Ulrich arbeitet im Familienunternehmen "morntag". Sein Format "Haemes Senf" kann dabei auch auf dem von morntag geleiteten publishingblog.ch wiedergefunden werden.

360° Content – Scheitern für Anfänger und Fortgeschrittene

  • Track: Strategie, Best Practice
  • Audience Type: Marketing
  • Business Type: All

Eine umfassende Content-Strategie hat viele bewegliche Teile – Datenmodelle, Content-Pflege, Übersetzung, Bildbeschaffung und -verschlagwortung, Migration, Atomisierung und Verteilung und vieles mehr. Wir betrachten typische Stolperfallen, unsterbliche Fehlurteile und arbeiten die Fragen heraus, die wir uns stellen müssen, damit das Ganze mehr wird als die Summe seiner Einzelteile.

Thorsten Hamann

Building Powerful Product Stories – Mit digitalen Produkterlebnissen die Print-Welt auf den Kopf stellen

  • Track: Strategie, Innovation
  • Audience Type: Marketing, Management
  • Business Type: All

Printkataloge oder -flyer sind fester Bestandteil der Produktkommunikation – oder doch nicht? Für die einen sind sie schon längst überholt und gelten als veraltetes Medium. Für die anderen bilden sie die fundamentale Basis, um zusätzlich mit digitalen Inhalten umfassende Produktinformationen bereitzustellen. Wir beleuchten das veränderte Kaufverhalten und geben wertvolle Tipps, wie die perfekte Symbiose von DIGITAL und PRINT funktionieren kann.

Manuel Dirnhofer

Porsche Produktkatalogerstellung mit Dokumenten-Synchronisation

  • Track: Technologie, Innovation
  • Audience: IT/Projektimplementierung, Management
  • Business Type: All

In diesem Vortrag zeigen wir Ihnen, wie die Porsche AG aus dem Contentserv PIM mittels des priint:comet Plug-Ins und der neu entwickelten Dokumenten-Synchronisation, Produktkataloge in den unterschiedlichen Marktsprachen erstellt.

Jürgen Schäfer

Christoph Krinninger

Warum Detailliebe und Automatisierung in der Printproduktion kein Widerspruch ist.

  • Track: Best Practice, Technologie
  • Audience: Marketing, IT/Projektimplementierung, Management
  • Business Type: Manufacturing

Martin Bons und Thorsten Frank zeigen in diesem praxisnahen Vortrag ausgehend von der übergeordneten Digitalisierungsstrategie von igus die Herausforderungen, Lösungsansätze und das Projektvorgehen bei der Datenorganisation und Automatisierung der Printverfahrenskette. Dabei gewährt uns Martin Bons direkte Einblicke in seine tägliche Arbeit als Katalogmanager. Erfahren Sie hier, warum Detailliebe und Automatisierung kein Widerspruch ist.

Thorsten Frank

Martin Bons

Artificial Intelligence – Zukunft und was bereits heute möglich ist

  • Track: Strategie, Best Practice, Technologie
  • Audience Type: Marketing, IT/Projektimplementierung, Management
  • Business Type: All

Das Thema künstliche Intelligenz ist schon lange keine Fiktion mehr, sondern hat bereits Einzug in unser aller Leben gefunden, so auch in unsere Software. Die SQLI Digital Experience skizziert Szenarien, die die Datenpflege revolutionieren können.

In der Präsentation zeigen wir, wie mit KI schon heute Businesswerte geschaffen werden können und wie uns die Weiterentwicklung im Bereich Artificial Intelligence in Zukunft weiter entlasten wird.
Das Thema wird an Beispielen und Systemen erläutert.

Michael Schulz

Katja Friehe

Login